Das ATP-Finale? Es ist schon eine Erinnerung. Alles ist bereit für den Davis Cup im Pala Alpitour – Turin Today

das Finale atp? Wer erinnert sich am meisten an sie? Sie gehören der Vergangenheit an. Die Gegenwart für eine Stadt, die bereits Tennis-Geschmack hat, heißt Davis-Tasse. Der Test gibt Ihnen ein Pala Alpitour mehr und mehr fielen in das Teil. Und das, nachdem die großen Champions des internationalen Rankings (von Novak Djokovic untergehen, durch den Sieger gehen, den Deutschen Sasha zverev), bereitet sich nun darauf vor, die Herausforderung zwischen den nationalen Schlägerteams auszurichten.

Von ATP-Blau bis Davis-Grün

Aber zuerst brauchen wir ein Makeover. Und so wird der Atp Blue in wenigen Stunden zu einem Davis-Grün, wobei die Gesichter der Tennisnationalmannschaften langsam die Stelle der Champions verdrängen, die sich in den letzten Tagen gegenseitig herausgefordert haben. Turin ist Gastgeber der Spiele der Gruppe E, zu der neben Italien auch die USA (am Freitag gegen die Azzurri) und Kolumbien (am Samstag herausgefordert) gehören. Am Sonntag sind die beiden Teams vom amerikanischen Kontinent an der Reihe.

Tennisfieber (trotz einiger Probleme)

Ein Fieber, das in der Stadt nicht zu vergehen scheint. Obwohl es gab einige kritische probleme (an den Eingängen, aber auch an der Teilnahme des Territoriums). Und die Erwartung an die Ausgabe 2022 wächst bereits. Wenn die Pandemie es zulässt.

Änderungen im Straßennetz

In der Zwischenzeit wird das Gebiet von Pala Alpitour bis zum 29. November im Straßennetz geändert: Die Philadelphia Road wird zwischen den Feldern Giovanni Agnelli und Galileo Ferraris am Freitag, 26., Samstag, 27. und Montag, 29 28. von 9 bis 24. Auf demselben Straßenabschnitt gilt das Anfang des Monats verhängte Parkverbot bis zum 2. Dezember.

Darüber hinaus gelten einige Maßnahmen, die vor den Atp-Finals beschlossen wurden, bis zum 29. November.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.