Deutschland schreibt. Ab Sonntag werden Menschen nur noch mit einem negativen Test, einer Impfung oder nach einer Krankheit einreisen. Svt

Die Maßnahme steht sowohl Ausländern als auch Deutschen bei der Rückkehr aus dem Urlaub zur Verfügung. Ausgenommen wurden Reisende und Personen, die beabsichtigen, sich weniger als 24 Stunden in Deutschland aufzuhalten, sofern sie nicht aus den Gefahren des Gebiets stammen. esko nyn nmeck betrachtet die serie nicht als risikobereich. Zugleich forderte Gesundheitsminister Jens Spahn unter anderem aus Reisegründen alle auf, sich in den Bann zu ziehen.

Alle Uneingeweihten, die nach Deutschland kommen, müssen sich Tests unterziehen, egal ob sie mit Flugzeug, Auto oder Bahn reisen, sagte Spahn. Bisher galt diese Maßnahme nur für Personen, die mit dem Flugzeug gereist sind. Wir wollen das Risiko, dass die Krankheit hier eintritt, ändern, fügte er hinzu.

Kurz vor Ende der Sommerferien in den frühen Bundesländern beschloss die Regierung, die Regeln im beschleunigten Verfahren zu verschärfen; In Hamburg, Berlin und Brandenburg haben die Kinder Ende August Sommerferien. Wenn Familien zum ersten Mal aus dem Urlaub zurückkehren, wird dies zu einer Komplikation, da es nur wenige Kinder unter den älteren Menschen gibt.

Ausgenommen von der Pflicht zum Nachweis der Infektiosität werden laut DPA Personen, die zur Arbeit die Grenze überqueren müssen und weniger als 24 Stunden in Deutschland verbringen wollen. Sie müssen nur eines dieser Dokumente nachweisen, wenn sie aus einem Gebiet mit hohem Infektions- oder Mutationsrisiko nach Deutschland einreisen. esko nyn do dn fallen nicht in diese Kategorien.

Reisende, die aus einem Gebiet mit Mutationen nach Deutschland einreisen, sollten immer getestet werden, unabhängig davon, ob sie der Kette angehören oder sich erholen.

An der Grenze müssen sie sich laut DPA nicht mit Autokontrollen befassen, aber in Bayern beispielsweise kontrollieren Polizisten den Straßenrand in Phrani, so Ministerpräsident Markus Sder.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) traf der Coronavirus-Fall vergangene Woche einen im Ausland infizierten Menschen. Unter Rückkehrern aus Spanien und der Türkei gab es beispielsweise etwa 500 Infizierte pro Woche.

Damit hat die Regierung das Klassifizierungssystem des Landes unter dem Gesichtspunkt der Seuchengefahr vereinfacht. Die neue präsentiert nur zwei Kategorien: Gebiete mit hohem Infektionsrisiko und Gebiete mit besorgniserregendem Auftreten von Mutationen. Die Risikokategorie „Normal Area“ wurde eliminiert, d. h. Städte mit einer 7-Tage-Inzidenz von weniger als 50.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.