England | „Werner ist 18 mal schlimmer als du?“ „Ja, minimal …“

Trotz drei Toren und einer Vorlage für die deutsche Nationalmannschaft in der Endspielpause der Nationalmannschaft wird die schlechte Leistung von Timo Werner beim Anziehen des Chelsea-Trikots weiterhin kritisiert. Der letzte, der zu diesem Team stieß, war Marco van Basten, der historische Stürmer von Ajax und AC Milan.. Als er an der Rondo-Rallye, dem Ziggo Sport-Programm, teilnahm, wurde der ehemalige niederländische Spieler während des isländisch-deutschen Programms vom Kommentator Sierd de Vos gefragt, ob er „18-mal“ besser als Werner sei. worauf Van Basten selbst antwortete: „Ja, mindestens. Das kann ich bestätigen.“.

Aber das sind nicht die einzigen Worte, die der historische niederländische Stürmer dem Chelsea-Fußballer gewidmet hat. „Es ist fast bewegend, ihn zu sehen. Man sieht, dass er nicht selbstbewusst ist. Aber als Trainer sieht man, dass er immer am richtigen Platz ist. Wenn er den Ball jetzt nur einmal trifft. …“Van Basten hinzugefügt. Obwohl Werners statistischer Beitrag in der letzten Stunde gar nicht so schlecht war –12 Tore und 10 Assists in 52 Spielen–, die Zahlen sind im Vergleich zu denen von RB Leipzig immer noch sehr schlecht und vor allem die Gefühle, die das auf dem Platz vermittelt, sind nicht die besten.

Schild / Flagge von Chelsea

„Es ist einfach nicht gut genug für die Elite.“, verurteilte Van Basten. Die Illusion der Blues-Fans über den 25-jährigen deutschen Fußballer wurde im Laufe der Monate verwässert, zumal die Londoner in diesem Sommer die Rückkehr von Romelu Lukaku an die Stamford Bridge ankündigten. Obwohl die Konkurrenz um seine Position zunimmt und seine eigenen Fans bei Chelsea bereits nach einem Ausweg für ihn suchen, allen voran sein Trainer und Landsmann Thomas Tuchel, hoffen sie dennoch, dass Werner auf das Leipziger Niveau zurückkehrt.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.