Agnès Pannier-Runacher verteidigt Deutschland gegen die USA

Auf Einladung von BFM Business hielt es der stellvertretende Industrieminister für „ein bisschen einfach“ für die Vereinigten Staaten, „Sanktionen zu fördern, die nur auf einem Kontinent verhängt würden und die einem anderen Kontinent nicht schaden würden“.

Als Reaktion auf den Einmarsch in die Ukraine arbeitet der Westen an neuen Sanktionen gegen Moskau. Während die Vereinigten Staaten auf ein Embargo für russisches Öl und Gas drängen, scheinen die Europäer, die viel stärker von fossilen Brennstoffen aus Russland abhängig sind als die Amerikaner, in dieser Frage gespaltener zu sein.

Besonders zurückhaltend ist Deutschland, das 55 % seines Gases und 42 % seines Öls aus Russland importiert. Frankreich ist weniger abhängig von russischer fossiler Energie und scheint offener für das Embargoprojekt zu sein, aber „unsere Herausforderung besteht darin, eine sehr starke europäische Solidarität aufrechtzuerhalten und der russischen Wirtschaft zu schaden, nicht der europäischen Wirtschaft“, warnte Agnès Pannier am Dienstag bei BFM Business. -Runacher.

Der stellvertretende Industrieminister nutzte die Gelegenheit, um eine Botschaft an die Vereinigten Staaten zu richten, in der er meinte, „es ist ein bisschen einfach, Sanktionen zu fördern, die nur auf einem Kontinent verhängt würden und die einem anderen Kontinent nicht schaden würden“.

„Alle müssen sich die Mühe machen“

„Die Sanktionen müssen so weit wie möglich angemessen zwischen den verschiedenen Kontinenten, die sie anwenden, zwischen den Vereinigten Staaten und Europa aufgeteilt werden. (…) Alle müssen die Anstrengung teilen, und das ist normal“, hämmerte Agnès Pannier-Runacher aus. .

Bundeskanzler Olaf Scholz hat am Montag angedeutet, dass fossile Brennstoffe aus Russland importiert werden sie seien für den „Alltag der Bürger“ in Europa „wesentlich“, und die Versorgung des Kontinents könne derzeit nicht anders sichergestellt werden.

Eckehard Steinmann

"Dezent charmanter Zombie-Experte. Hardcore-Unruhestifter. Web-Freak. Begeisterter Musikwissenschaftler."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.