Das Geschäftsklima in der deutschen Automobilindustrie verschlechtert sich leicht

In einer heute veröffentlichten Stellungnahme erinnert sich ifo daran, dass es im Juli 28,7 Punkte waren.

„Hersteller und Zulieferer sehen die aktuelle Situation sehr unterschiedlich“, sagt Oliver Falks, Leiter der ifo Branchenorganisation und New Technology Center.

Nach wie vor „sehr gut“ ist das Unternehmertum für die Hersteller, deren aktuelle Geschäftslage von 29,9 Punkten im September auf 46,2 Punkte im Oktober gestiegen ist.

„Die Handelsmärkte im Ausland entwickeln sich weiterhin gut“, sagt Falk und stellt fest, dass die Exporte auf nur noch 30,5 Punkte gefallen sind, „immer noch zufriedenstellend“.

„Die Auftragsbücher der Hersteller sind voll und sie hoffen auf eine Steigerung der Produktion“, sagt Falk. „Allerdings klagen noch alle Hersteller über mangelndes Angebot.“

Allerdings sei die Situation für die Zulieferer noch „deutlich ungünstiger“, so dass der zugehörige Indikator nach einer leichten Verbesserung von -11,5 Punkten im September auf -9,8 Punkte im Oktober im „negativen Bereich“ verharren müsse.

Lieferanten klagen über Auftragsknappheit und Nachfragerückgang und erwarten laut I fo keine großen Impulse vom Export. Im Oktober stieg der entsprechende Wert auf 1,8 Punkte gegenüber minus 1,8 Punkten im September.

Bei den Produktionsprognosen sollte ifo vorsichtig bleiben und von minus 1,3 Punkten im September auf 4,3 Punkte im Oktober steigen.

„Die Zahlen spiegeln die Sorge vieler Zulieferer wider, mit den strukturellen Veränderungen in der Automobilindustrie nicht mithalten zu können“, erklärt Falks.

Lesen Sie auch: Die Frau wurde erschossen, nachdem sie durch die Tür geschaut hatte

Seien Sie immer der Erste, der es erfährt.
Das fünfte Jahr in Folge Verbraucherwahl für die Online-Presse.
Laden Sie unsere kostenlose App herunter.


Google Play herunterladen

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.