Deutschland und Frankreich weisen Dutzende russischer Diplomaten aus

Das teilte die französische Exekutive am Montag mitAusweisung „vieler“ russischer Diplomaten Bedenkt, dass ihr Betrieb widerspricht den „Sicherheitsinteressen“ des Staates.

Moskau hat reagiert Enthüllung von 30 Diplomaten Französische Medien haben zuvor inoffizielle Quellen mit der Aussage zitiert, dass die Entscheidung „mit Würde“ beantwortet werden wird, so Maria Zajarova, eine Sprecherin des russischen Außenministeriums, die von der russischen Nachrichtenagentur TASS zusammengestellt wurde.

„Frankreich hat beschlossen, viele russische Arbeiter mit diplomatischem Status in Frankreich abzuschieben, deren Aktivitäten unseren Sicherheitsinteressen zuwiderlaufen“, sagte das Außenministerium in einer Erklärung.

Sein Statement, das nur drei Sätze enthält, besagt, dass dieser Schritt „schließt sich der europäischen Initiative an“ und betonte, dass seine erste Verantwortung darin bestehe, „die Sicherheit der Franzosen und Europäer zu gewährleisten“.

am gleichen montag Die Bundesregierung hatte 40 russische Diplomaten zur Persona non grata erklärt und ausgewiesen von der Botschaft Berlin.

Ähnliche Neuigkeiten

Das sind die Leute, dieSie arbeiten jeden Tag gegen unsere Freiheit und gegen unseren sozialen Zusammenhalt.heißt es in einer Stellungnahme des Bundeskanzleramtes bzgl Die „unglaubliche Brutalität“ der russischen Führung.was sich in den Bildern der ukrainischen Stadt Bucca mit den Leichen von Zivilisten auf den Straßen widerspiegelt.

Der französische Präsident Emmanuel Macronbeschrieb, was als „Kriegsverbrechen“ geschah. und forderte neue Sanktionen gegen Russland, insbesondere das Embargo für russisches Öl und Kohle, das in den kommenden Tagen in Europa vereinbart werden soll.

Amal Schneider

"Dezent charmanter Speck-Experte. Typischer TV-Vorreiter. Leidenschaftlicher Zombie-Liebhaber. Extrem introvertiert. Web-Praktiker. Internetaholic."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.