diese Nachricht würde Nebija Kate überzeugen

Beim Sieg Liverpools über Manchester United am vergangenen Sonntag (5:0) auf der Bahre könnte Reds-Mittelfeldspieler Nebi Kate schon bald auf den Beinen sein. Laut The Athletic wäre ein guineischer Fußballnationalspieler, der Paul Pogba einen heftigen Schlag erlitten hatte, nicht ernsthaft verletzt worden.

Mit sechs Toren für die Liga in zwei Toren zum Stammspieler von Liverpool geworden, könnte Nebbie Kate (26) nach ihrem Rückzug vom Manchester United (5:0)-Festival am vergangenen Wochenende das Schlimmste befürchten. Erneut sah Guinea sein Spiel in der 63. Minute stecken, nachdem Pola Pogba den Franzosen die Rote Karte zugesprochen wurde.

Trotz des Sieges kam Jürgen Klopp kalt ins Schwitzen, als er Nebija Kate aus dem Feld kommen sah. Aber nach Der Athlet, könnte die durchschnittliche Verletzung weniger schwerwiegend sein als erwartet, da der Spieler am Ende des Spiels ohne Krücken an der Party teilgenommen hätte. Obwohl Kates Ausfallzeit noch nicht gemeldet wurde, könnte der zweite Platz in der Premier League optimistisch sein.

Liverpooler Mitarbeiter beruhigen

Auch der deutsche stellvertretende Techniker Pep Lijnders beruhigte Guinea bezüglich der körperlichen Verfassung der Vereinswebsite: „Nabija hat im Moment blaue Flecken, wir schätzen sie jeden Tag. Sie sieht gut aus“, sagte er.

Aussagen, die Liverpool-Fans sicher freuen werden, und Jürgen Clopp, der sich am Ende des Spiels gegen Mancunien Sorgen machte: „Wir müssen sehen, wie ernst das ist, der Techniker ist ausgerutscht. Sehr schmerzhaft. Morgen oder morgen erfahren wir mehr.“ Er sieht gut aus in der Umkleidekabine und ist ein großartiger Spieler.

Die nächsten Tage werden auch für Paul Pogba entscheidend sein, der für die nächsten drei Reds Devils-Treffen disqualifiziert werden könnte. Der Franzose wird voraussichtlich Tottenham und Manchester City verpassen. Ein schwerer Schlag für Ole Gunnar Solskier.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.