Einzelaktion, Eckstoß. Shic traf wieder und zeigte seine Muskeln

Die tschechische Fußballnationalmannschaft Patrick Schik traf zum zweiten Mal in Folge in der deutschen Liga und verhalf Leverkusen zum 4:1 in Augsburg. Nach der dritten Runde lag Bayer mit sieben Punkten an der Tabellenspitze.

Bayern besiegte Hertha mit 5:0 auf dem Feld und belegte den zweiten Platz. Das Berliner Team, mit dem abwechselnd Vladimir Darid, blieb als Letzter ohne Punkt. Robert Levandowski glänzte mit seinem Hattrick und schlug 300 Tore für den aktuellen Meister. Vor ihm war nur der kürzlich verstorbene Gerdam Miller erfolgreich.

Im ersten Viertel erzielte Leverkusen zwei Tore nach dem Tor von Iga und Niederlecher, das er in der 30. Minute reduzierte. Schic erzielte nach 75 Minuten mit einem tollen Schuss von rechts sein zweites Tor. Virts triumphierte dann für die Gäste.

Auf der Bank der Augsburger Reserve blieb Torhüter Tomás Kubeks, der als vorletzter Punkt steht, sein Teamkollege Jan Morāveks fehlte jedoch verletzungsbedingt.

Die Bayern entschieden sich in der ersten Halbzeit für den vierten Sieg in Folge, als Thomas Miller und Lewandowski trafen. Kurz nach dem Seitenwechsel erhob er das Musal, und am Ende vollendete der Zusammenbruch von Herti zwei weitere Levandovsky-Interventionen. Zu Gunsten der Münchner traf die polnische Kanone im 16. Duell in Folge und brach damit den Rekord von Gerda Miller.

Der Debütant Fürth verlor gegen Mainz 0:3 und wartet ebenfalls auf den Sieg der alljährlichen Premier League. Frankfurt hat es heute auch nicht gesehen, spielte beim Unentschieden 1:1 in Bielefeld. Freiburg gewann Stuttgart mit 3:2 und ist damit nur noch hinter Leverkusen Zweiter.

Deutsche Fußball Liga – Runde 3:

Augsburg – Leverkusen 1:4 (30. Nederlehner – 3. eigener Jago, 14. Besitzer Niederlehner, 75. Chic, 81. Wirtz), Bielefeld – Frankfurt Eintracht 1:1 (86. Wimmer – 22. Hauge), Köln – Bochum 2:1 (82. Zweifel, 90. + 1 Lemperle – 90. + 4 Zoller), Mainca – Weiter 3: 0 (15. Lukoki, 18. Schalai, 90. + 2 Steger), Stuttgart – Freiburg 2:3 (45. Mavropanoss, 45. + 2 Al Ghaddioui – 3. a 9. Chong U-jong, 28. Heler), München Bayern – Berlin Hertha 5:0 (36., 70. und 8. Levandovsky, 6. Miller, 49. Musiala).

Tisch:

1. Leverkusen 3 2 1 0 9: 2 7
2. Bayern Mničovs 3 2 1 0 9: 3 7
3. Freiburg 3 2 1 0 5: 3 7
4. Dortmund 3 2 0 1 9: 6 6
5. Köln 3 2 0 1 7: 5 6
6. Mainz 3 2 0 1 4: 2 6
7. Wolfsburg 2 2 0 0 3: 1 6
8. Höfenheim 3 1 1 1 8: 5 4
9. Leipzig 2 1 0 1 4: 1 3
10. Bochum 3 1 0 2 3: 3 3
11. Bielefeld 3 0 3 0 2: 2 3
12. Stuttgart 3 1 0 2 7: 8 3
13. Berliner Union 2 0 2 0 3: 3 2
14. Frankfurter Eintracht 3 0 2 1 3: 6 2
fünfzehn. Menhengladbaha 2 0 1 1 fünfzehn 1
16. Fert 3 0 1 2 2: 9 1
17. Augsburg 3 0 1 2 1: 8 1
18. Hertha in Berlin 3 0 0 3 2:10 0

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.