Hockey Sparta hob Hořava auf, ein erfahrener Trainer auf der Bank wird zu Jandače | ZUCHT

Trainer Splavs Hořava, der letzte Saison für die Mannschaft arbeitete, kehrt als Ersatz für „Sparta“-Hockey zurück. Er wird Joseph Jandach noch einmal hinzufügen, um ein gleichberechtigtes Paar zu bilden. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit.




Prag
(Aktualisiert: 10:52 Uhr, 04.11.2021)

Auf Facebook teilen




Auf Twitter teilen


Auf LinkedIn teilen


Drucken



Kopieren Sie die URL




Abgekürzte Adresse





Schließen




Der junge Sparta-Hockeytrainer Miloslav Hořava Quelle: www.hcsparta.cz

Der 60-jährige Hořava ist nach der letzten Saison etwas unerwartet in Sparta gelandet. Am Freitag wird er wieder ins Team zurückkehren.

In einem Spiel am Donnerstag in Litvinov, in dem die Prager versuchen, eine Serie von sieben Ausfällen zu durchbrechen und sich auf den neunten Tabellenplatz zu verbessern, führt die Mannschaft Jandach mit den Assistenten Yaroslav Hlink und Tomas Hamar.

„Wir stehen schon lange mit Milos in Kontakt. Wir waren sehr daran interessiert, weiterhin mit uns zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns sehr, dass er sich für die Fortsetzung der gemeinsamen Arbeit entschieden hat und wieder ein gleichberechtigtes Tandem mit Joseph Jandach bilden wird“, so Sportdirektor Petr Tons.

Hořava und Jandač übernahmen im Februar letzten Jahres die Führung von Sparta, als sie den entlassenen deutschen Trainer Uvi Krupa ersetzten.

Hořava wurde zunächst zum Cheftrainer ernannt, der Jandač als seinen Assistenten wählte. Ihr Team belegte im Main Event den dritten Platz, danach wurden die Playoffs aufgrund einer Coronavirus-Pandemie abgesagt.

In der vergangenen Saison brachten sie Sparta zum Sieg in den Playoffs, wobei das Team mit einer 3:4-Niederlage gegen Liberec ins Halbfinale der Playoffs einzog.

Er ist allein gelandet

Danach entschied sich Hořava, trotz des Interesses des Vereins an seinen Dienstleistungen, den Austausch mit der Tatsache zu beenden, dass er versuchen wollte, im Ausland Arbeit zu finden. Nach einem Praktikum in Schweden stimmte er erneut einer Zusammenarbeit mit Sparta zu.

„Bevor ich Sparta zustimmte, saßen wir mit Pep Jandač zusammen. Wir haben uns während des vorherigen Engagements sehr gut verstanden und es hat mir Spaß gemacht, mit ihm zu arbeiten“, sagte Horava, der wieder eine besondere Verantwortung für die Wache tragen sollte.

Das alt-neue Trainerduo Jandača, Hořava wird das Prager Team erstmals im 23. Vorrundenspiel am Sonntag in Brünn anführen.

CTK

Auf Facebook teilen




Auf Twitter teilen


Auf LinkedIn teilen


Drucken



Kopieren Sie die URL




Abgekürzte Adresse





Schließen




Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.