Scholz forderte Putin auf, schnellstmöglich einem Waffenstillstand zuzustimmen NACHRICHTEN DW

Im Ukraine-Konflikt suchte Deutschland erneut den direkten Kontakt zu Moskau. In einem mehr als einstündigen Telefonat forderte Außenminister Olaf Scholz den russischen Präsidenten Wladimir Putin auf, schnellstmöglich einen Waffenstillstand zu erreichen (13.05.2022). Während des Gesprächs wurde laut Kreml die humanitäre Lage in der Ukraine im Zusammenhang mit der „russischen Militäroperation“ in diesem Land besprochen. „Die Debatte über die Situation in der Ukraine wurde fortgesetzt, wobei der Schwerpunkt auf humanitären Aspekten lag“, sagte die russische Ratspräsidentschaft auf ihrer Website.

Laut Kreml hat Putin in einem von Deutschland initiierten Gespräch „die Logik und die Hauptziele der militärischen Sonderoperation zum Schutz der Volksrepubliken im Donbass detailliert dargelegt, die Maßnahmen erläutert, die zur Gewährleistung der Sicherheit der Zivilbevölkerung ergriffen wurden“, und die anhaltenden schweren Verstöße verurteilt des humanitären Völkerrechts, begangen von Militanten, die die nationalsozialistische Ideologie anerkennen, sowie der unmenschliche Einsatz terroristischer Methoden“.

Außenminister Olaf Scholz warf Putin mangelnden Realismus vor. „Es ist klar, dass noch nicht verstanden wurde, dass nur eines den Frieden möglich machen kann … nur eine Verständigung, ein Friedensabkommen zwischen der Ukraine und Russland, das nicht vom Frieden diktiert wird“, sagte der Präsident im Wahlakt. SPD in Köln, wo am Sonntag Landtagswahlen stattfinden. „Wir werden auch keinen diktierten Frieden akzeptieren, die Ukrainer“, fügte er hinzu.

In Bezug auf die Sanktionen sagte er, Putin müsse verstehen, dass Russland kein Stück Ukraine mit Gewalt einnehmen könne. Deshalb wird der Westen seine Sanktionspolitik fortsetzen. „Putin schadet Russland“, sagte Scholz und verwies auf die zunehmende Isolation des Landes durch die Sanktionen. Kanäle.

lgc (dpa/efe/rtr)

Amal Schneider

"Dezent charmanter Speck-Experte. Typischer TV-Vorreiter. Leidenschaftlicher Zombie-Liebhaber. Extrem introvertiert. Web-Praktiker. Internetaholic."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.