Scholz stoppt die Gaspipeline Nord Stream 2, die Russland mit Deutschland verbindet

Bundeskanzler Olaf Scholz hat am Dienstag (22.) die Aussetzung der Genehmigung für die umstrittene Gaspipeline verkündet. Nordstream 2danach Russland mit Deutschland verbinden Moskau erkannte die Unabhängigkeit der prorussischen Provinzen der Ukraine an.

„Ohne diese Zertifizierung kann Nord Stream 2 nicht in Betrieb genommen werden“, sagte Scholz auf einer Pressekonferenz mit dem irischen Premierminister Michael Martin und fügte hinzu, dass die Angelegenheit von der deutschen Regierung „überprüft“ werde.

„Wir können keine Anerkennung (aus den pro-russischen Regionen) akzeptieren und deshalb ist es so wichtig, jetzt und schnell zu reagieren“, sagte er.


Nord Stream 2, das im November fertiggestellt wurde, aber nicht in Betrieb war, ist ein Projekt, das von Anfang an wirtschaftliche und geopolitische Zweifel ausgelöst hat.

Die Inbetriebnahme war abhängig von der Zertifizierung durch die Bundesenergieregulierungsbehörde, die mögliche Verstöße gegen deutsches und europäisches Recht analysierte.

Doch nun hat die Bundesregierung beschlossen, noch einen Schritt weiter zu gehen und die jüngsten Ereignisse an der russisch-ukrainischen Grenze auszusetzen.

Nord Stream 2 erstreckt sich 1.230 km unter der Ostsee und hat eine Kapazität von 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr. Es folgt der gleichen Route wie Nord Stream 1, das seit 2012 in Betrieb ist.

Die Pipeline vermeidet ukrainisches Territorium und wird die russischen Gaslieferungen nach Europa in einer Zeit erhöhen, in der die eigene Produktion zurückgeht.


Die deutsche Bundeskanzlerin warnte vor „weiteren Sanktionen“ im Falle einer Verschlechterung der Lage an der ukrainischen Grenze. Er sagte auch, er sei zuversichtlich, dass die Europäische Union „harte“ Sanktionen gegen Russland verabschieden werde.

Trotz Aussagen forderte Scholz von der Diplomatie mehr Möglichkeiten, ein „Desaster“ zu vermeiden. „Das ist das Ziel all unserer diplomatischen Bemühungen“, sagte er.


Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.