Unhaltbarer Lewandowski. Er führte Köln mit einem Hattrick auf

In der 19. Runde der Bundesliga in Köln gewannen die Spieler des FC Bayern München mit 4:0. Cannonball Robert Levandowski holte sich mit einem hohen Sieg den „Hattrick“ und erzielte sein 300. Tor in der Bundesliga. Damit reagierte der Rennleiter auf den Sieg der Dortmunder am Freitag und behielt sechs Punkte Vorsprung auf ihn.

Der Mittelfeldspieler Vladimir Darida spielte bis zuletzt für Wolfsburg im Hertha-Feld in Berlin.

Levandovskis schoss nach elf Minuten mit einem Schuss direkt vors Tor nach einem langen Ball durch die Mitte, aber ein Verteidiger der Gäste kam in letzter Sekunde mit dem Fuß ins Spiel und wehrte ihn zur Ecke ab. Der FC Bayern erzielte im 66. Ligaspiel in Folge einen neuen Rekord. Millers bereitete auch in der 26. Minute vor.

Levandovskis kam, um ihn zu ersetzen. Er brach zunächst mit einer Hereingabe durch und nutzte eine Viertelstunde vor Schluss die Hilfe von Sane. Der polnische Schütze hat in dieser Saison 23 Tore erzielt, sechs mehr als der zweitbeste Torschütze des Wettbewerbs, Patrik Shik. Der tschechische Stürmer Leverkusen erwartet ab 18.30 Uhr ein Spiel gegen Mönchengladbach.

Mit den Mengengladbach haben die Bayern den letzten Ausfall auf ihrem Platz teilweise korrigiert. Kolín hat die Siegeslinie von drei Spielen verloren und ist Achter.

Union Berlin besiegte den Tabellendritten Hoffenheim mit 2:1 und schoss den Tabellenplatz. Die Anzeigetafel zeigt nun 73 Minuten des Spiels an. Hoffenheim fehlte der verletzte Verteidiger Pavel Kadeřábek.

Die Leipziger gewannen in Stuttgart mit 2:0 um Platz sieben. Für das Tor sorgten die beiden besten Scorer von Silva und Nkunk. Stuttgart wartet seit vier Spielen auf den Sieg und steht im fünfzehnten.

Deutsche Fußball Liga – Runde 19:

Köln – München Bayern 0:4 (11., 63. und 7. Levandovsky, 26. Tolisso), Mainz – Bochum 1:0 (48. St. Juste), Stuttgart – Leipzig 0:2 (11. Silva z Pen., 70. Nkunku), Union Berlin – Hoffenheim 2:1 (22. Voglsammer, 73. Prömel – 16. Baumgartl), Wolfsburg – Hertha Berlin 0:0.

1. Bayern Mničovs 19 fünfzehn 1 3 61:18 46
2. Dortmund 19 13 1 5 49:29 40
3. Hofenheim 19 9 4 6 39:29 31
4. Berliner Union 19 8 7 4 27:24 31
5. Freiburg 19 8 6 5 31:23 30
6. Leverkusen 18 8 5 5 42:30 29
7. Leipzig 19 8 4 7 36:23 28
8. Köln 19 7 7 5 30:32 28
9. Mainz 19 8 3 8 27:21 27
10. Frankfurter Eintracht 18 7 6 5 29:27 27
11. Bochum 19 7 2 10 17:27 23
12. Menhengladbaha 18 6 4 8 24:33 22
13. Herta in Berlin 19 6 4 9 21:38 22
14. Wolfsburg 19 6 3 10 17:30 Uhr 21
fünfzehn. Stuttgart 19 4 6 9 22:33 18
16. Augsburg 18 4 6 8 18:29 18
17. Bielefeld 18 3 8 7 16:24 17
18. Fert 18 1 3 14 13:49 6

Stephan Fabian

"Speck-Liebhaber. Hipster-freundlicher Alkohol-Ninja. Lebenslanger Web-Fan. Reiseexperte. Kaffee-Fanatiker."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.