Ventilator gestoppt, jetzt riskiert er Gefängnis

Beim Freundschaftsspiel Deutschland-Israel grüßte ein Fan immer wieder die Nazis: Er wurde von den Behörden gestoppt und ihm drohen nun drei Jahre Haft.

In einigen italienischen Stadien scheint die Strafverfolgung unmöglich. Seit Jahren gibt es Rassismus-Episoden, und oft sind Haltungen zu erkennen, die auf die nicht ganz so versteckte „Entschuldigung gegen den Faschismus“ zurückzuführen sind, die verboten ist. XII Übergangs- und Schlussbestimmung der italienischen Verfassung Es werden jedoch niemals ernsthafte Schritte unternommen, um zu verhindern, dass diese Art von Propaganda aus den Stadien ausgelassen wird.

Die Situation ist ganz anders Deutschland. Dem 28-Jährigen drohen bis zu drei Jahre Haft, weil er am vergangenen Samstag bei einem deutsch-israelischen Spiel wiederholt auf einen römischen Salutschuss geschossen hatte Sinsheim. Identifiziert wurde der Herr dank der Kameras der Stadionüberwachung und der Reaktion eines Fans, der sich umgehend bei den Ordnern und dem Ordnungsdienst meldete: Nach wenigen Minuten des Zuschauens wurde der Pseudo-Fan des Platzes verwiesen. ab Werk und gemeldet.

Die Nachricht wurde vom Verband selbst gemeldet: „Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat einen Vorfall eines Rechtsextremisten bei einem Spiel gegen Israel am Samstag in Sinsheim auf das Schärfste verurteilt.

Neuer Unfall für Konor McGregor: Wegen gefährlicher Fahrweise verhaftet, jetzt mit Gefängnis bedroht

Die offizielle Notiz beschreibt das ganze Bild und die Art und Weise, wie Sicherheitskräfte intervenierten, um die „Nazis des dritten Jahrtausends“ zu entfernen.: „Ein Fan hat vorbildlich reagiert und die Flugbegleiterin über einen Vorfall informiert, der sich in der ersten Halbzeit ereignet hat. Das hat die Unterstützung der DFB-Fans aktiviert.

Der Mann wurde mit lebenslangem Besuchsverbot in deutschen Stadien belegt und muss nun wegen eines Nazi-Grußes strafrechtlich verfolgt werden, eine Straftat, die in Deutschland mit bis zu drei Jahren Haft geahndet wird.

Stephan Fabian

"Speck-Liebhaber. Hipster-freundlicher Alkohol-Ninja. Lebenslanger Web-Fan. Reiseexperte. Kaffee-Fanatiker."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.