Wer hat die größten Brüste?

Vielseitige Stadtflitzer bieten viele Vorteile für den Einkaufs- und Urlaubsalltag. Hier sind die mit der größten Brust!

Das sind die Lieblingsmodelle der Franzosen: Städter, aber auch Kleinstwagen sind im Laufe der Jahre immer vielseitiger geworden, manche sind sogar das einzige Haushaltsfahrzeug. Aber egal, ob für den täglichen Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder im Urlaub Kofferräume für Stadtautos ist es nicht wert.

Tatsächlich gehen begrenzte Abmessungen und Innenvolumen selten Hand in Hand, und einige Modelle haben eine bessere Ladekapazität als ihre Konkurrenten. Wir wollten wissen, welche das sind die großzügigsten Stadtautos in Bezug auf die Ladekapazität, und diejenigen, deren Rüssel am bösesten ist. Antwort von Labo Auto Plus.

Kofferraum eines Stadtautos: Wesentliche Unterschiede

Die Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen sind sehr signifikant, auch innerhalb derselben Kategorie. Zum Beispiel, Volkswagen Polo steht an der Spitze dieser Rangliste: Es kann 388 dm schießen3 Gepäck, ein Volumen, das selbst manche Kompaktlimousine neidisch machen könnte. Der dreitürige Mini, dessen Größe dennoch durchaus beeindruckend ist, weist mit 210 dm nur ein geringes Kofferraumvolumen auf3Rang es vorletzte!

Der zweite auf dem Podium, der spanische Seat Ibiza, beansprucht ein Volumen von 367 dm3 Kofferraum, dicht gefolgt von Dacia Sandero auf Platz drei mit einem Ladevolumen von 366 dm3. Auf der vierten Position finden wir Suzuki Baleno und seine 362 dm3oder Audi A1 und seine 352 dm3 auf dem fünften Platz.

Kofferraum eines Stadtautos: Nicht alle Modelle sind gleich

Erste FranzösischRenault Zoe belegt mit einem Kofferraum von 350 dm den sechsten Platz3gefolgt von Peugeot 208 (Zehnter mit 345 dm3) und Renault Clio (Elfter mit 340 dm3). Einige beliebte Modelle, wie der Citroën C3 (298 dm3), Ford Fiesta (298 dm3), Suzuki Swift (295 dm3), Toyota Yaris (290 dm3), Mini 5-Türer (274 dm3) und Mazda 2 (265 dm3) sind angezeigt unter 300 dm3.

Wenn wir interessiert sind Micro-City-Autosdie beste Punktzahl erzielt der Mitsubishi Space Star mit 277 dm3 (19th Platz in der Gesamtwertung) vor dem Volkswagen Up! (272dm3) und Kia Picanto (261 dm3). Die „Drillinge“ Citroën C1, Peugeot 108 und Toyota Aygo belegen Rang 5th Ranking der Mikrostadtautos (und 25th im Allgemeinen), mit einem ziemlich fairen Volumen von 240 dm3.

Lesen Sie auch:
• Autowäsche: Darf man das vor der Haustür machen?
• Blitzer: Typen, Funktionsweise, Bußgelder… alles, was Sie wissen müssen!
• Telefonieren während der Fahrt: Diese ahnungslosen Leute kamen auf Ideen dazu

Stadtautos: Top 30 mit den größten Kofferräumen

  1. Volkswagen Polo: 388 dm3
  2. Sitz Ibiza: 367 dm3
  3. Dacia Sandero: 366 dm3
  4. Suzuki Baleno: 362 dm3
  5. Audi A1: 352 dm3
  6. Nissan Micra: 350 dm3
  7. Renault Zoe: 350 dm3
  8. Hyundai i20: 349 dm3
  9. Kia Rio: 347 dm3
  10. Peugeot 208: 345 dm3
  11. Opel Corsa: 340 dm3
  12. Renault Clio: 340 dm3
  13. Skoda Fabia: 336 dm3
  14. Citroën C3: 298 dm3
  15. Ford Fiesta: 298 DM3
  16. Suzuki Swift: 295 dm3
  17. Toyota Yaris: 290 dm3
  18. Ford Ka+: 284 dm3
  19. Mitsubishi Space Star: 277 dm3
  20. Mini (5 P.): 274 dm3
  21. Volkswagen auf! : 272 dm3
  22. Mazda 2: 265 dm3
  23. Kia Picanto: 261 dm3
  24. Fiat Panda: 255 DM3
  25. Citroën C1: 240 dm3
  26. Peugeot 108: 240 dm3
  27. Toyota Aygo: 240 dm3
  28. Hyundai i10: 239 DM3
  29. Mini (3 P.): 210 dm3
  30. Fiat 500: 207 DM3

Roswitha Pohl

"Bier-Evangelist. Alkohol-Ninja. Leidenschaftlicher Zombie-Liebhaber. Zukünftiges Teenie-Idol. Musikfan. Popkultur-Kenner."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.