Berrettini muss im ATP-Finale gegen Zverev aufgeben | BlogSizilien

TURIN (ITALPRESS) – Große Enttäuschung und einige Tränen für Matteo Berrettini. Die Nummer eins im blauen Tennis, die ihr Debüt bei den ATP Finals in Turin gab, musste wegen eines körperlichen Problems gegen Alexander Zverev aufgeben. Der 25-jährige Roman, Nummer 7 der internationalen Rangliste, in der schnell gedeckten Pala Alpitour, kämpfte ausgeglichen gegen den 24-jährigen Deutschen, Nummer 3 der Weltrangliste, bevor er mit der Wertung 7-6 ( 7) 1 -0 zugunsten des ‚Gegners. Im ersten Satz verpasste Berrettini im zwölften Spiel zwei Setpoints, beim Aufschlag des Gegners. Den ersten Bruchteil verlor er im Tie-Break, der Römer bat beim 1:0 für Zverev, insgesamt 40, im zweiten Satz um die „medizinische Auszeit“: Er warf ihm Bauchmuskelprobleme vor. Am Steuer spielte der Italiener einen Punkt, verpasste eine Vorhand, die nicht seine war, und hisste gleich darauf die weiße Flagge.
In den beiden verbleibenden Gruppenspielen (gegen Hurkacz und gegen Medvedev) wird der Südtiroler Jannik Sinner, der erste Reserve dieser Finals war, Berrettinis Platz einnehmen.
Es war das zweite Rennen der roten Gruppe, die am Ende des ersten Tages Zverev und den Russen Daniil Medvedev mit einem Einzelsieg vorn sieht, mit dem Polen Hubert Hurkacz und der blauen Nummer eins, die nun ersetzt werden von seinem Landsmann , Stahl.
Morgen stehen die anderen „Meister“ auf der Bühne, die der Grünen: Um 14 Uhr fordert die Nummer eins der Welt, der Serbe Novak Djokovic, den Norweger Casper Ruud; Um 21 Uhr trifft der Grieche Stefanos Tsitsipas auf den Russen Andrej Rublev.
(ITALPRESS).

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.