Bundesbank prognostiziert Rezession und hohe Inflation in Deutschland | Deutschland | DW

Der deutschen Wirtschaft droht eine mögliche Rezession, der eine hohe Inflation vorausgeht, heißt es in dem an diesem Montag (22.08.2022) veröffentlichten August-Bericht der Bundesbank.

Steigende Energiepreise infolge des Krieges in der Ukraine sowie steigende Lebensmittelpreise heizen seit einigen Monaten die Inflation in Europas größter Volkswirtschaft an.

Das Unternehmen hält es für sehr wahrscheinlich, dass das deutsche BIP in der zweiten Jahreshälfte zurückgehen und die Inflation im Herbst 10 % erreichen wird.

Laut Bundesbank könnte die Kürzung im ersten Quartal 2023 sogar zu einer Rezession führen.

„Die hohe Unsicherheit über die Gasversorgung im nächsten Winter und die stark steigenden Preise dürften Haushalte und private Unternehmen hart treffen“, prognostizierte er.

Die Bank wiederum erklärte, dass das Ende der Beschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie zum Wachstum des privaten Konsums beitrage.

„Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass das BIP im kommenden Wintersemester sinken wird, aufgrund ungünstiger Entwicklungen auf dem Gasmarkt deutlich gestiegen“, warnte er.

efe/dpa/rr

Amal Schneider

"Dezent charmanter Speck-Experte. Typischer TV-Vorreiter. Leidenschaftlicher Zombie-Liebhaber. Extrem introvertiert. Web-Praktiker. Internetaholic."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.