Deutschland kündigt Transit für Tschechen von Samstag bis Sonntag an

Aktualisierung: 26.03.2021 21:07
Freigegeben:

Berlin – Deutschland wird von Samstag bis Sonntag ab Mitternacht den Durchgang des Landverkehrs durch sein Hoheitsgebiet für Tschechen ohne Tests freigeben. Das teilte das Außenministerium der ČTK heute in einer Pressemitteilung mit. Er wies darauf hin, dass die Stilllegung insbesondere den Güterverkehr betreffen würde und die obligatorischen Tests nun an der Grenze zu großen Komplikationen führen. Allerdings wird der Tourismus noch nicht möglich sein, die notwendigen Reisen nach Deutschland werden weiterhin sowohl durch einen negativen Test als auch durch die Einreise in Quarantäne bedingt sein. Am Abend sagte Gesundheitsminister Jan Blatný (von JA) in der Abgeordnetenkammer, dass Lkw-Fahrer ab dem gleichen Datum ohne Prüfung aus Deutschland in die Tschechische Republik einreisen können.

Die Auflösung erfolgt, nachdem Deutschland heute angekündigt hat, Tschechien, die Slowakei und das österreichische Bundesland Tirol mit Wirkung zum Sonntag, 28. März, von der Liste der Coronavirus-Mutationen zu streichen. Die Republik steht seit dem 14. Februar auf der Liste, die Reisen zwischen Deutschland und Tschechien praktisch unmöglich machte. Nun wird Deutschland Tschechien als Gebiet mit einer hohen Infektionsrate sehen.

Außenminister Tomáš Petříček (CSSD) erinnerte daran, dass obligatorische Tests von Lkw-Fahrern zu großen Komplikationen führten. „Wir haben an der Grenze Kolonnen mit Hunderten von Lastwagen gesehen, im Winter mussten sie auf Tests oder Grenzkontrollen warten. Wir haben immer wieder dagegen protestiert, wir wurden von anderen Staaten unterstützt. Petříček kommentierte die Auflösung.

„Für Lkw-Fahrer wird es zum Beispiel möglich sein, ohne Prüfung in die Bundesrepublik Deutschland einzureisen Republik. Republik“, sagte Blatný am Abend.

Auch die Durchreise durch Deutschland ohne Prüfung wird für die Personenbeförderung möglich sein. Gleichzeitig gelte es laut Ministerium, bei der Durchreise durch Deutschland die Einreisebedingungen in das Zielland zu erfüllen, meist ein negativer Test. „Nachweisfreier Transit gilt auch für Reisen zu deutschen Flughäfen. Im Gegenteil, bei der Ankunft in Deutschland muss der Reisende vor dem Einsteigen in das Flugzeug einen negativen Test haben“, heißt es in der Presseabteilung.

In anderen Fällen bleibt die Pflicht zur Vorlage eines negativen Tests bei der Einreise nach Deutschland bestehen. Der Test sollte nicht länger als 48 Stunden dauern. Dann ist es notwendig, eine zehntägige Quarantäne zu beginnen, die frühestens am fünften Tag mit einem negativen Test abgeschlossen werden kann. Passagiere müssen sich auch auf dem elektronischen Formular registrieren.

Nach Angaben des Ministeriums ist die Frage der Reisenden im Zusammenhang mit der Änderung der deutschen Regeln noch nicht geklärt. „Allerdings ist davon auszugehen, dass die beiden Nachbarländer Sachsen und Bayern wie zu Jahresbeginn eigene Ausnahmeregelungen für die Anwendung von Quarantäne einführen wollen“, hieß es in dem Komplex.

Jetzt erlauben Sachsen und Bayern Reisenden, die für notwendig erachtet werden, zur Arbeit zu reisen. Dies gilt insbesondere für Angehörige der Gesundheitsberufe, Energieberufe und Arbeitnehmer im Telekommunikationssektor. Sachsen nähert sich Grenzgängern mit größerer Freiheit und erlaubt den Zugang zu allem, was der Arbeitgeber für wesentlich hält. Die endgültige Genehmigung erfolgt jedoch durch die Bezirksbehörden.

Deutsche Diplomatie Coronavirus

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.