In Deutschlands ‚Teststadt‘ finden Wahlen zum Bierfest statt – 26.09.2021 – Welt

In Haßloch (ausgesprochen haslórr) im Südwesten Deutschlands gab es keine Wahl zur Bierfestkönigin. Die Königin und die Prinzessin von 2020 „werden ihre Positionen für ein weiteres Jahr behalten“, heißt es auf der Website, die die Veranstaltung ankündigt, die jedes Jahr am vierten Wochenende im September stattfindet.

2021 fällt das Bierfest mit den Bundestagswahlen zusammen, die die Nachfolge von Ministerpräsidentin Angela Merkel bestimmen. Doch es war die Pandemie, nicht bürgerliches Engagement, die den Schönheitswettbewerb in Deutschlands größter Stadt mit 20.000 Einwohnern und 12.000 Wählern abgesagt hat.

Die „Biergärten“ standen jedoch jedem offen, der einen Impfpass vorlegte.

An langen Tischen mit karierten Plastiktischdecken konnten Einheimische und Touristen das Getränk aus dem bayerischen Kloster Andechs trinken und in Süddeutschland klassische Staatsgerichte essen.

Auch die Politik war dabei. Unter den acht Organen, die die Veranstaltung organisierten, waren die beiden größten Parteien des Landes, die CDU von Merkel und Armin Laschet sowie die SPD von Olaf Scholz.

Am Samstagmorgen teilten sich 50 Meter vom Eingang entfernt ein Grüner Kiosk und ein Stand rechtsextremer AfD-Aktivisten den gleichen Gehweg.

Etwa 500 km südwestlich von Berlin im Bundesland Rheinland-Pfalz gelegen, steht Haßloch im Mittelpunkt der Landkarte der Marketingabteilungen deutscher Unternehmen.

Aufgrund seiner Bevölkerungsstruktur, in der Altersgruppen und soziale Schichten nahe am deutschen Durchschnitt liegen, wurde es als Teststadt für neue Produkte ausgewählt. Ihre Geschäfte erhalten die Nachrichten zuerst, und ein Kabelfernsehsender und Zeitungen zeigen speziell für diese Produkte erstellte Anzeigen, die andere Städte erst in Zukunft sehen werden.

Ein Teil der Familien verwendet bei allen Einkäufen einen Barcode, und ihre Gewohnheiten werden von der GfK (Verbraucherforschungsinstitut) verfolgt und überwacht, die die Akzeptanz getesteter Produkte analysiert.

Die Ergebnisse prognostizieren nach Angaben des Beratungsunternehmens in der Regel den zukünftigen Erfolg mit einer Genauigkeit von etwa 90 %.

Wenn Sie ein Publikum von Durchschnittsverbrauchern vertreten, kann dies von der Politik nicht gesagt werden. Bei den Wahlen 2017 gab die Stadt ein Drittel ihrer Stimmen an die Union als Gesamtzahl des Landes, aber die Wahlbeteiligung der AfD erreichte 16%.

„Sie sind aus der Ankunft von Flüchtlingen im Jahr 2015 entstanden, mit dem Diskurs, dass sich die Deutschen nicht mehr zu Hause fühlen“, sagt Annemarie Dewald, 37, Mitglied der Grünen.

Bei Merkels Amtseinführung im Jahr 2015 begrüßte Hassloch 211 Flüchtlinge, das sind 1,1 Prozent der Bevölkerung, der gleiche Anteil im ganzen Land registriert. Bis heute gibt es 152, von denen 72 noch zur Prüfung des Asylantrags anhängig sind.

In den drei Tagen, die er in Haßloch verbrachte, Blatt Ich habe nur zwei nicht-weiße Leute gesehen.

„Ich habe Angst, nachts nach Hause zu gehen“, sagt eine der an Masten hängenden AfD-Plakate in der ganzen Stadt, obwohl am Samstagabend Menschen jeden Alters leise gelaufen sind.

„Das ist lächerlich, es macht hier keinen Sinn, aber es trifft manche Leute“, sagt Annemarie, für die das Akronym fremdenfeindlich immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Auch beim Anteil der Wähler, die früher per Post wählen wollten, unterschied sich Haßloch vom deutschen Durchschnitt. Etwa 40 % in Deutschland, 50 % im Dorf erreicht.

An diesem Sonntag (26), während die Wahllokale die Stunden zählten, traf die zweite Mannschaft des 1. FC 08 in weißer Uniform unter den wachsamen Augen von 27 Fans auf die TuS Maikammer Reds.

Es begann um 16:15 Uhr, das Spiel endete um 18:00 Uhr, genau als die Wahllokale schlossen. Bis 22 Uhr würden Spieler und Fans die Biergärten noch geöffnet vorfinden.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.