Neue Schlechtwetterbilanz in Deutschland weist auf 59 Tote hin

Die deutschen Behörden gaben am Donnerstagabend bekannt, dass die Zahl der Todesopfer durch die historischen Stürme in Westdeutschland auf 59 gestiegen ist, 14 mehr als der vorherige Saldo. Auch Belgien wurde von schlechtem Wetter heimgesucht, das Land verzeichnete Todesopfer und mehrere Vermisste.

Die Polizei in der Region Nordrhein-Westfalen teilte am Donnerstag mit, am Donnerstag fünf weitere Leichen gefunden zu haben, womit sich die Gesamtzahl der Todesopfer in der Region auf 31 erhöht, während im benachbarten Rheinland-Pfalz neun weitere Leichen entdeckt wurden zum.

„Die Zahl der gefundenen Leichen steigt fast stündlich“sagte ein Beamter des nordrhein-westfälischen Innenministeriums, zitiert von der Nachrichtenagentur France-Presse (AFP).

Das schlechte Wetter in Deutschland gilt bereits als eine der schlimmsten Naturkatastrophen seit der Nachkriegszeit.

Mehrere Städte wurden aufgrund von Überschwemmungen durch steigendes Flusswasser nach sintflutartigen Regenfällen überflutet.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.