Verbrechen in Japan – Furansu Japan

Roppongi ist ein Unterhaltungsviertel in Tokio. Es ist für ausländische Kunden bestimmt. Es gilt jetzt als ein Gebiet mit hohem Kriminalitätsrisiko. Die Behörden weisen besonders auf die Abzweigung von Kreditkarten in Bars hin, um betrügerische Gebühren zu erhalten. Andere Gebiete mit hoher Kriminalität im Großraum Tokio sind Shinjuku (insbesondere der Bezirk Kabuki-cho), Shibuya und Ikebukuro. Wenn Sie nachts in Japan ausgehen, sollten Sie vorsichtig sein, obwohl es immer noch ein sehr sicheres Land ist.

Bei den meisten Vorfällen mit internationalen Touristen handelt es sich um übermäßigen Alkoholkonsum in Bars und Unterhaltungsstätten. Dies kann zu körperlichen und sexuellen Übergriffen führen. In den meisten Fällen von Doping trinkt das Opfer unwissentlich ein mit Drogen gemischtes Getränk, und das Opfer wird für mehrere Stunden bewusstlos oder schwindelig. Einige Opfer werden dann in einer Bar oder einem Club wieder zu Bewusstsein kommen, während andere auf der Straße oder an einem nicht näher bezeichneten Ort aufwachen.

Als Tourist ist Kartenbetrug die häufigste Straftat, der Sie zum Opfer fallen können. Skrupellose Unternehmen oder Institutionen, die zu Yakuza neigen, können versuchen, Ihr Geld mit allen Mitteln zu bekommen. Sie werden an einen Ort gebracht, der nett und erschwinglich erscheint, und im Laufe der Minuten erhöhen die Dienstleistungen die Rechnung. Daher sollten Sie Anwälten auf der Straße oder Personen, die Sie nicht kennen, nicht folgen. Es gab mehrere Berichte über US-Bürger, die gewaltsam zu einem Geldautomaten gebracht wurden. Sie sind gezwungen, große Geldbeträge abzuheben, weil sie die überhöhten Rechnungen in der Anstalt nicht bezahlen können.

Von Zeit zu Zeit kommt es zu gewalttätigen Abrechnungen zwischen rivalisierenden Banden oder japanischen kriminellen Organisationen. 2012 schlugen nämlich mehrere maskierte Männer in einer Bar in Roppongi einen Teilnehmer zu Tode. In solchen Fällen sollten Sie niemals eingreifen.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.