Deutschland. Angriff mit einem Messer in der Würzburger Innenstadt. Mindestens drei Menschen sind gestorben

Bei einem Messerangriff in der Würzburger Innenstadt sind mindestens drei Menschen getötet und sechs weitere verletzt worden, berichtet die Bild-Zeitung. Die Polizei hat den Täter bereits festgenommen.

Spitzenangriff in Würzburg, einer Stadt in Bayern (Südostdeutschland) mit 130.000 Einwohnern. Die Dienste informieren über Tote und Verletzte, ohne die genaue Zahl anzugeben, obwohl laut Medienberichten – inkl. „Bilda“ – Mindestens drei Menschen starben, sechs wurden verletzt.

Im Netz erschienen Aufzeichnungen vom Tatort. Sie zeigen einen jungen Mann, der einen Gegenstand hält, der wie ein Messer aussieht, und andere Männer, die ihn mit Stühlen auf Distanz halten, bis die Polizei eintrifft.

„Es besteht keine Gefahr mehr“, teilte die Polizei auf Twitter mit und bestätigte damit die Festnahme des Angreifers. „Der Angreifer wurde handlungsunfähig, nachdem die Polizei Schusswaffen eingesetzt hatte. Es gibt mehrere Verletzte und Tote“, fügte er hinzu. Es wurde betont, dass es keine Beweise dafür gebe, dass es sich bei den Tätern um zwei handelte.

Die von der dpa genannten ersten Erkenntnisse zeigen, dass ein Mann in der Innenstadt von zufälligen Passanten angegriffen wurde. Die Gründe für sein Handeln sind unbekannt.

RadioZET.pl/PAP/Twitter

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.