Deutschland ist die erste Nationalmannschaft, die sich für die WM 2022 in Katar qualifiziert

Mit dem Sieg über Nordmazedonien steht Deutschland bereits 2022 in Katar.

Deutschland hat sich am Montag als erstes europäisches Team für die WM 2022 in Katar qualifiziert, indem es Nordmazedonien mit 4:0 besiegte und nur noch zwei Tage Zeit hatte, um die Qualifikationsgruppenphase abzuschließen. Rumänien.

Die deutsche Vertreterin holte an diesem Tag mit 4:0 gegen Mazedonien ihren zweiten großen Sieg in ihrem Feld In der komfortablen Gruppe J, die noch zwei Termine hat, ist er bereits bei der WM 2022 in Katar mit einem Abstand von 8 Punkten zu seinem nächsten Verfolger Rumänien (21 gegen 13 Punkte, noch sechs Punkte) eingezogen. .

Den größten Sieg an diesem Montag errang die niederländische Nationalmannschaft, die Gibraltar mit 6:0 auf dem Feld besiegte und ihre führende Position in der Gruppe G festigte.

Virgin van Dick, Denzel Dumfries, Memphis Depay (zweimal), Donel Malen und Arnaut Danjuma trafen für Louis Van Gaal im Feyenoords Kul Stadium.

Im gleichen Bereich besiegte die Türkei Lettland mit 2:1, während Norwegen Montenegro mit 2:0 besiegte.

Andere Spiele diesen Montag

Gruppe E: Weißrussland 0 – Tschechien 2; Estland 0 – Wales 1

Gruppe H: Zypern 2-Malta 2; Kroatien 2 – Slowakei 2

Gruppe J: Island 4-Liechtenstein 0; Rumänien 1-Armenien 0

Positionen

Gruppe A: Serbien 14; Portugal 13; Luxemburg 6; Irland 5; und Aserbaidschan 1

Gruppe B: Spanien 13; Schweden 12; Griechenland 9; Kosovo 4; Georgien 1

Gruppe C: Italien 14; Schweiz 11; Nordirland und Bulgarien 5; Litauen 3.

Gruppe D: Frankreich 12; Ukraine 8; Bosnien 6; Finnland 5; Kasachstan 3.

Gruppe E: Belgien 16; Tschechien und Wales 11; Estland 4; Weißrussland 3.

Gruppe F: Dänemark 21; Schottland 14; Israel und Österreich 10; Färöer 4; Moldawien 1.

Gruppe G: Niederlande 19; Norwegen 17; Türkei 15; Montenegro 11; Lettland 5; Gibraltar 0

Gruppe H: Russland 19; Kroatien 17; Slowakei und Slowenien 10; Malta und Zypern 5.

Gruppe I: England 19; Albanien 15; Polen 14; Ungarn 10; Andorra 3; und San Marino 0.

Gruppe J: Deutschland 21; Rumänien 13; Mazedonien und Armenien 12; Island 8; Liechtenstein 1.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.