Ein deutsches Unternehmen behauptet, den Schlüssel zur Krebsbekämpfung gefunden zu haben

Prosion Therapeutics, ein Biotech-Startup aus Köln, versucht Ansätze für neue Therapien gegen Krebs (hier Krebszellen) zu entwickeln. peterschreiber.media – stock.adobe.com

VON ANDERSWO GESEHEN – Ein deutsches Unternehmen aus Köln hat einen vielversprechenden Ansatz gefunden. Seine Forscher haben gerade neue Mittel von einem berühmten und umstrittenen Investor erhalten.

Von Anja Ettel und Holger Zschäpitz (Die Welt)

Investor Frank Thelen hatte einst viele Träume – fliegende Autos zu fahren oder zu essen ohne zu kochen. Diese Träume will seine Bonner Beteiligungsgesellschaft Freigeist mit ihren Mitteln verwirklichen. Das ist zumindest sein Ehrgeiz, auch wenn die Realität oft anders aussieht, wie die Ergebnisse seines Offenen Fonds 10xDNA Disruptive Technologies, den er im vergangenen Jahr mit großem Tamtam auflegte und Kleinanleger an den Gewinnen des Unternehmens teilhaben lassen wollte. für exponentiell wachsende Unternehmen.

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten. Sie haben 93 % offen gelassen.

Die Grenzen der Wissenschaft zu erweitern, ist auch Freiheit.

Lesen Sie weiter unseren Artikel für 0,99 € im ersten Monat

Bereits abonniert? Einloggen

Roswitha Pohl

"Bier-Evangelist. Alkohol-Ninja. Leidenschaftlicher Zombie-Liebhaber. Zukünftiges Teenie-Idol. Musikfan. Popkultur-Kenner."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.