Deutschland verantwortet 96-jährige Frau, die der Kollaboration mit den Nazis beschuldigt wird

Eine 96-jährige Deutsche, die kurz nach ihrer Flucht vor einer Anhörung im vergangenen Monat wegen des Vorwurfs der Begehung von Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg festgenommen wurde, ist heute in der Stadt Itzehoe vor einem Richter erschienen.

Irmgard Furchner, die im Alter von 18 Jahren beschuldigt wurde, während ihrer Tätigkeit als Schreibkraft im KZ Stutthof zwischen 1943 und 1945 an der Ermordung von 11.412 Menschen mitgewirkt zu haben, wurde im Rollstuhl in den Gerichtssaal gebracht.

Sein Gesicht war hinter einer weißen Maske und einem Kopftuch über den Augen kaum zu sehen. Die Sicherheitsvorkehrungen waren streng, als der Richter und das Anwaltsteam den Gerichtssaal betraten.

Zwischen 1939 und 1945 starben etwa 65.000 Menschen an Hunger und Krankheiten oder in den Gaskammern des Konzentrationslagers bei Danzig im heutigen Polen. Darunter Kriegsgefangene und Juden, die bei der von den Nazis geförderten Vernichtungskampagne gefangen genommen wurden.

Der Prozess wurde verschoben, nachdem Furchner am 30. September ihre Wohnung vorzeitig verlassen und mehrere Stunden geflohen war, bevor sie noch am selben Tag in Gewahrsam genommen wurde.

Die Anklage konnte erst verlesen werden, als Furchner, der wegen seines jungen Alters zum Zeitpunkt der mutmaßlichen Straftaten vor Gericht steht, vor Gericht stand.

Sie ist die jüngste Neunzehnjährige, die wegen Verbrechen aus der Zeit des Holocaust angeklagt wurde, was Staatsanwälte als Eile ansehen, die letzte Chance zu ergreifen, den Opfern einiger der schlimmsten Massenmorde der Geschichte Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.

Zwar verurteilte die Staatsanwaltschaft in den 1960er Jahren in den Frankfurter Auschwitz-Prozessen die Haupttäter – also diejenigen, die Haftbefehle ausgestellt oder abgedrückt hatten –, doch bis in die 2000er Jahre war es die Praxis, rangniedrigere Verdächtige in Ruhe zu lassen.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.