Intelligente Brillen helfen Feuerwehrleuten – Novinky.cz

Der Prototyp der Brille ist praktisch fertig. Dies ist eine Technologie, die aus Videospielen bekannt ist, wie zum Beispiel das Fangen von Pokémon. Forscher haben es nur an die Bedürfnisse von Feuerwehrleuten angepasst und sind in der Lage, es auch durch komplexe Komplexe zu erreichen.

Der Feuerwehrmann sieht zwei Realitäten: die reale, also den Raum, in dem er operiert, und auch die sogenannte erweiterte, bei der ihm die Brille den Computerplan des Gebäudes mit zusätzlichen Informationen und Orientierungspfeilen zeigt.

„Für den Feuerwehrmann wäre es ideal, wenn er beim Aussteigen an der Unfallstelle den kompletten Gebäudebrandplan in seinen Helm geladen hat. Bereits aktuelle Software kann aus diesen Papierplänen 3D-Computermodelle erstellen. Der Feuerwehrmann entscheidet vor Ort, unsere Brille kann sein Assistent sein “, sagte der Entwickler Kryštof Zeman gegenüber Práva und fügte hinzu, dass der Prototyp bis Ende des Jahres fertig sein wird.

Anleitung und Mentor

Dieses einzigartige Projekt ist eine gemeinsame Arbeit von Wissenschaftlern der Fakultät für Telekommunikation, Fakultät für Elektrotechnik und Kommunikationstechnologien der Technischen Universität Brünn (BUT), Entwicklern von Gina Software, dem Tschechischen Feuerwehrverband und der Technologieagentur der Tschechischen Republik .

Sein Ziel ist es, jeden Einsatz der Feuerwehrleute so weit wie möglich zu vereinfachen und zu beschleunigen. Er geht davon aus, dass in einer verrauchten Gegend mit hellen Flammen, die voller Schutt ist, ein Feuerwehrmann jede Sekunde braucht.

„Das ganze System soll so einfach wie möglich sein. Deshalb benutzen wir Computerspiel-Darts, um ein Gebäude mit Augmented Reality zu navigieren“, erklärt Zeman.

Die Erkennung von Personen im Gebäude könnte helfen, ihre Mobiltelefone und elektronischen Geräte zu erkennen. Bei großflächigen Katastrophen könnten wichtige Daten für die Feuerwehr durch den Einsatzleiter ergänzt werden, der das Gebiet von einem Hubschrauber aus inspiziert.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.