Range Rover Velar ist das meist gestohlene Auto Deutschlands

Range Rover Velar es wird wieder kommentiert, aber nicht aus gutem Grund. Tatsächlich rangierte das SUV des britischen Autoherstellers 2020 an der Spitze der Liste der am häufigsten gestohlenen Autos in Deutschland. Dies wie berichtet von Autobild, die Statistiken der Versicherungsvereinigung des Landes zitiert, die sich auf das letzte Jahr beziehen. Dies während man darauf wartet, die Daten für 2021 zu kennen.

Der von Dieben in Deutschland bevorzugte Range Rover Velar

Deutsche Experten berichten, dass die Zahl der Autodiebstähle in Deutschland im vergangenen Jahr fast deutlich zurückgegangen ist. 1,5 mal im Vergleich zu 2010. Generell haben sich Diebe für teurere Autos entschieden und das geht aus den von den Versicherern bekannt gegebenen Statistiken hervor.

Die Range Rover Velar meldet durchschnittlich 15,5 Diebstähle auf 1.000 versicherte Autos, bei einer durchschnittlichen Panne von 52.200 Euro. An zweiter Stelle führt der BMW X6 2019 mit 9 Diebstählen pro 1.000 Einheiten (durchschnittliche Aufteilung 45.408 Euro) und an dritter Stelle Kia Stinger – 6,7 Fälle, Schadenersatz umgerechnet 31.738 Euro.

Range Rover und Lexus NX sind ebenfalls unter den Top 5

Range Rover und Lexus NX sind auch unter den Top 5 der beliebtesten Autos unter Dieben. Es folgen zwei Toyota-Modelle: der Land Cruiser SUV und der Prius Hybrid, aber auch der Porsche 911, Ford Edge, BMW X5 und Hyundai Santa Fe finden einen Platz in den Top 10.

Kurz gesagt, für Range Rover Velar Es ist sicherlich keine gute Nachricht und eine Platte, auf die ich gerne verzichtet hätte. Dies macht aber auch deutlich, wie der britische Autohersteller mit diesem Modell ins Schwarze getroffen hat, das sich seit Beginn seiner Automobilkarriere als echter kommerzieller Erfolg für den britischen Autohersteller erwiesen hat.

Range Rover Velar: SUV des britischen Autoherstellers führt Deutschlands Liste der am häufigsten gestohlenen Autos für 2020 an

Das könnte Sie interessieren: Der neue Range Rover Sport SVR zeigt neue Details

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.