Stuarte strebt nach erfolgreicher Herbstform einen Marathon in Deutschland an – ČT sport – Czech Television

Bei europäischen Wettbewerben hat die Stewardess bessere Erfolgschancen. „Europa ist attraktiver, weil man dort die Möglichkeit hat, eine bessere Position zu bekommen“, sagte sie. Auf sie konnte sie sich verlassen, vor drei Jahren gewann Eva Vrabcova Nývltová in Berlin eine Bronzemedaille im tschechischen Rekord mit 2:26:31.

Im Halbmarathon war Stewart bereits schneller als die tschechische Rekordhalterin Vrabtsov, obwohl ihre Rom-Ostia-Laufzeit von 1:10:16 aufgrund der langen Start- und Zieldistanz kein Rekord ist. Auch Läufer mit tschechischen und schottischen Wurzeln glauben an das heimische Maximum des Marathons. „Ich denke, ich kann ihn sogar bei einem Marathon angreifen. Ich weiß nicht, ob nächstes Jahr, aber vielleicht in Zukunft“, wunderte sie sich.

Mit 26 Jahren hatte er die besten Jahre eines Marathons vor sich. Sie war in diesem Jahr schon sehr kurz davor, an den Olympischen Spielen teilzunehmen. 2:19:28 erreichte sie in Prag das Limit, aber nur eine vierte Frau war in der ungewöhnlich starken tschechischen Konkurrenz und flog nicht zum Olympia-Marathon nach Sapporo. Beim außergewöhnlichen Rennen in Prag bezahlte sie die Elite im falschen Tempo. „Die Kilometertabellen waren nicht markiert. Die Jungs liefen schnell, es war schlecht zwischen den hohen Häusern und wir haben es auf dem 30. Kilometer herausgefunden“, sagte sein Trainer Vaclav Janowech.

Der Steward hat immer noch ein unglückliches Rennen im Kopf. „Es gab so viel Pech. Es gab so viel Pech, dass ich es nicht einmal herausfinden kann. Ich weiß nicht, ob ich es jemals absorbieren werde. Ich habe es mir schon über den Kopf geworfen, aber es wird es tun bleib wahrscheinlich irgendwie immer bei mir“, vertraute sie. Im Laufe der Zeit nimmt der Coach dies als Erfahrung wahr. „Es war ein Übergang vom Amateur zum Professionalismus“, sagte Janouseks.

Als Reaktion auf die Frühjahrserfahrung hat sich das Team um Stewart um den renommierten Manager Alfoncs Yuk erweitert. Für die Flugbegleiterin könnten die Herbstvorstellungen ein Flicken werden, vor allem der schnellste tschechische Halbmarathon aller Zeiten. „Ich war sehr überrascht, dass ich die meisten dieser Rennen alleine fahren konnte. Ab dem sechsten Kilometer musste ich das Tempo alleine erhöhen. Ich hatte in der Vergangenheit viele Probleme damit. Ich glaube, ich habe noch einen Ersatz, vielleicht wenn ich in einer Gruppe laufen könnte.“ sie freute sich.

Mit einem Trainer wollen sie sich auf die Beschleunigung über kürzere Distanzen konzentrieren, solange sie noch Zeit haben. Aber sie wird als Ergänzung eher ein Bahnrennen haben. „Ich genieße die Straße viel mehr als das Umrunden der Strecke. Ich wurde erwischt“, sagte ein Spartak Prag 4-Fahrer, der bereits professionelle Bedingungen im Olymp hat.

Während des Marathon-Trainings hatte sie zunächst mit einem starken Kilometerzuwachs zu kämpfen. Aber die größte Herausforderung für sie war das Essen. „Ich mache mir am meisten Sorgen, es zu essen. 160 Kilometer in der Woche laufen, manchmal Fahrrad fahren, das ist nicht einfach. Sie musste vor und nach dem Training verschiedene Snacks essen“, erklärte die Trainerin.

Sein schlanker Schützling schreibt die Speisekarte von Anfang an und manchmal auch jetzt, um die hohen Energiekosten zu decken. „Diese Mahlzeit braucht halb so viel wie zuvor. Ich musste viele Kohlenhydrate hinzufügen und das Mittagessen verbessern. Ich könnte eine Schinkenrolle bekommen und mehr kochen. Ich bin nicht ganz ein Koch, ich kann nicht sagen, dass es mir geschmeckt hat . Ich esse viel Nudeln und Reis.“ Ich denke, sie sind der beste Treibstoff“, sagte sie.

In diesem Jahr plant er auch, an der nationalen Langlaufmeisterschaft am 27. November in Valašské Meziříčí teilzunehmen. „Aber mein Knie tut ein bisschen weh, also entscheiden wir uns in letzter Minute“, fügte der zweimalige tschechische Meister der Veranstaltung hinzu.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.