Vondrachova begrüßt Wiederveröffentlichung der Insel Helena Vondráčkova

Aktualisierung: 15.11.2021 16:20 Uhr
Freigegeben:

PRAG – Die Sängerin wird sich bei einem Konzert am 19. Dezember in Luzern, Prag, an mehrere Lieder aus dem Album von Helena Vondrachkova erinnern, das derzeit neu aufgelegt wird. Die Aufführung endet mit einer Tournee durch Up to the Heights, bei der er auch Konzerte in Karlovy Vary, Sobeslav, Tabor und Liberec gibt. Dies sagte Vondrachkova in einem Interview mit dem CST.

Beim Hören des Nachdrucks erinnert sie sich an die erstaunliche Atmosphäre der Musiker, die zwischen 1969 und 1970 aufgenommen wurden. Sie ist froh, dass es ihr gelungen ist, viele Ideen für das Album zu bekommen. Songs wie You Can Stay, You Can Go gehören bis heute zu ihrem Konzertrepertoire. „Ich glaube nicht, dass ich mich für das schäme, was ich getan habe, als ich vierundzwanzig war“, sagte Vondrachova über das Album.

Vondrachkovs erstes Studioalbum im Jahr 1970 brachte zehn Lieder – fünf tschechische und fünf ausländische. Der Produzent und Komponist Bohuslav Ondrach half bei der Zusammenstellung ihres Repertoires. Auf Helena Vondrachkovs Insel wird die Sängerin vom Golden Kids Orchestra begleitet und die Chöre wurden von Marta Kubishova gesungen, die aus politischen Gründen nicht auf das Cover durfte. „Es war der Beginn der Normalisierung, aber wir haben es geschafft, bevor es noch schlimmer wurde, dann wäre es gar nicht mehr möglich“, sagte Vondrachkova.

Das alles geschah zu einer Zeit, als manche noch dachten, es gäbe die Golden Kids auch ohne das verbotene Kubišov, das Václav Neckař und Vondráčkova aufgegeben haben.

Zum Album beigetragen hat auch der Gitarrist Ota Petřina, der Komponist des Liedes Provazochodci mit dem Text von Zdeněk Knight. In einer sechsminütigen Rockballade spielt Vondrachkov die Orgel. „Das ist wohl spontan im Studio passiert. Als Kind haben wir ganz gut Klavier gespielt, ich musste aufs Konservatorium, aber mein Vater hat mir übrigens eine Bewerbung für den Wettbewerb mitgebracht.

In der damals renommierten Musikzeitschrift Melodie wurde er 1971 von dem schrecklichen Kritiker Jiri Cherny gelobt, der unter anderem die Bearbeitung ausländischer Originale lobte. „Natürlich weiß ich das sehr zu schätzen. Das Rezept auf meinem Cover ist, dass man sich hineinversetzen muss, nicht nur das Original zu kopieren“, sagte die Sängerin.

Helena Vondrachkovas Insel erscheint auf LP und auch auf CD, denen die Sängerin mehrere Boni in Form von Archivaufnahmen beifügte, in denen ihre Lieder auf Englisch, Polnisch oder Französisch gespielt werden. Rare ist ein Lied, das von Treasure Islands auf Japanisch gesungen wird. „Seit ich ein Album mit Nippon Columbia-Filmen aufgenommen habe, boten mir Treasure Islands Japanisch an. Sie schrieben die Texte von Zdeněk Knight um und betreuten mich während der Dreharbeiten in meinem Studio in Prag. Ich sang es auf einer Tour in Japan, wo wir 16 Konzerte und acht hatten. TV-Auftritte. Diesen Text kann ich mir bis jetzt gut merken“, sagte sie.

Vondrāčkova, die am 24. Juni ihren 74. Geburtstag feierte, veröffentlichte letztes Jahr ihr letztes Album Tvrdohlavá. Im vergangenen Jahr erhielt sie in Berlin den Heavy Prize für ihren lebenslangen Beitrag zur deutschen Popularmusik. Vor vier Jahren erhielt sie die Verdienstmedaille des Präsidenten Milos Zeman. Er plant, bis Ende des Jahres eine CD mit seinem 1992er Album Christmas with Helena herauszubringen.

Popmusik Vondrachkov

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.