Wird es eine milliardenschwere Übernahme geben? EK hat Facebook und Kustomer im Visier

Facebook kündigte im vergangenen November eine Vereinbarung zur Übernahme von Kustomer an. Obwohl er den Wert der Transaktion nicht bekannt gab, wird er nach damaligen Informationen des Wall Street Journal auf etwa 1 Milliarde US-Dollar (ca. 21,4 Milliarden CZK) geschätzt.

Kustomer bietet Software, mit der Unternehmen online mit ihren Kunden kommunizieren können. Facebook will den Umsatz mit seinen Kommunikations-Apps WhatsApp und Messenger durch die Erweiterung seiner Tools zur Interaktion zwischen Geschäftskunden und Kunden steigern, berichtete die AP-Agentur.

Unter anderem befürchtet die Europäische Kommission, dass Facebook die Kundendaten von Kustomer möglicherweise nicht zur Verbesserung seiner zielgerichteten Werbedienste verwenden kann. Dies würde Facebook einen Vorteil gegenüber seinen Konkurrenten verschaffen, berichtete Reuters.

„Ziel unserer Untersuchung ist es, sicherzustellen, dass diese Transaktion weder Unternehmen noch Verbrauchern schadet und dass die von Facebook abgerufenen Daten den Wettbewerb nicht verzerren“, sagte Margrethe Vestager, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und zuständig für die Achtung des Wettbewerbs. Regeln.

Facebook hat zugesagt, bei den Ermittlungen uneingeschränkt zu kooperieren. Sie sagte auch, dass sie glaubt, dass die geplante Transaktion den Wettbewerb fördern und Unternehmen und Verbrauchern neue Innovationen in der Software für das Kundenbeziehungsmanagement bringen würde.

Baldric Schreiber

"Kaffeefanatiker. Professioneller Reiseliebhaber. Subtil charmanter Entdecker. Zombie-Nerd. Böser Schöpfer. Begeisterter Musikliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.